Wo die Liebe hinfällt: Paarbeziehung und Ehe sind beliebt

Gut drei Viertel der Frauen und Männer zwischen 18 und 80 Jahren sind in einer Paarbeziehung. Die grosse Mehrheit wohnt mit dem Partner oder der Partnerin zusammen. Die Ehe ist nach wie vor stark verbreitet. So sind vier Fünftel aller Personen verheiratet, die mit einem nicht gleichgeschlechtlichen Partner im Haushalt leben. Dies geht aus einer Auswertung zu Beziehungsformen und Paarleben in der Schweiz des Bundesamts für Statistik (BFS) hervor.

Foto: dierk schaefer, flikr.com

Foto: dierk schaefer, flikr.com

 

Paare mit Kindern leben selten ohne Trauschein zusammen. Nur 5 Prozent der Frauen und Männer zwischen 25 und 80 Jahren, die seit mindestens zwei Jahren mit ihrem Partner zusammenleben und mit ihm ein gemeinsames Kind haben, sind nicht verheiratet. Auch die Paare ohne gemeinsame Kinder, sind mehrheitlich verheiratet; der Anteil Unverheirateter liegt dort mit 41 Prozent aber deutlich höher.

«Gleich und Gleich gesellt sich gern»
Bei der Mehrheit der Paare, in denen beide Partner 25 Jahre oder älter sind, ist der Mann mindestens zwei Jahre älter als die Frau. Bei drei von zehn Paaren sind die beiden Partner aber ungefähr gleich alt (+/- 1 Jahr). In der Regel ist der Altersunterschied bei Paaren relativ gering, nur bei einem Zehntel beträgt er 10 Jahre oder mehr (9% Mann mindestens 10 Jahre älter, 1% Frau mindestens 10 Jahre älter).

Neue Beziehungen nehmen mit dem Alter ab – vor allem bei Frauen
Zwar sind Partnerschaften in den letzten Jahrzehnten instabiler geworden, nach wie vor lebt aber die Mehrheit (54% der 25-80-Jährigen) noch mit dem gleichen Partner zusammen, mit dem sie ursprünglich zusammengezogen ist.

Die Wahrscheinlichkeit, nach der Auflösung einer ersten Beziehung wieder mit einem neuen Partner oder einer neuen Partnerin zusammenzuziehen, nimmt mit zunehmendem Alter ab und variiert zwischen den Geschlechtern. Bei Personen, die bei der Beendigung der ersten Beziehung zwischen 25 und 34 Jahren alt waren, leben etwa gleich viele Frauen wie Männer fünf Jahre nach Auflösung der Beziehung wieder mit einem Partner oder einer Partnerin zusammen (76% der Frauen und 84% der Männer). Bei Personen, die beim Ende der ersten Beziehung zwischen 35 und 54 bzw. zwischen 55 und 80 Jahren alt waren, zeigt sich ein deutlicher Unterschied zwischen den Geschlechtern. Frauen leben häufiger alleine, während bei den Männern 66 (35-54 Jahre) bzw. 30 Prozent (55-80 Jahre) nach fünf Jahren wieder in einer neuen Partnerschaft leben, sind es bei den Frauen nur 40 bzw. 3 Prozent.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.