Hiermit eröffne ich feierlich die Kürbis Saison :-)

gutes-karma-to-goVon Bettina Marie Schneider

Irgendwie bin ich für dieses Jahr bereits fertig mit Sommer. Ich habe genügend geschwitzt, meinen Anteil an Mückenstichen gehabt, den Biergarten und die Eisdiele ausgiebig ausgekostet und einen Wochenmarkt Gemüse vergrillt.

Geduldig habe ich mir alle 1001 Urlaubsgeschichten angehört und während gefühlt halb Deutschland auf der Aida seine Runden drehte oder auf der Freiheitsstatue herumkletterte, eisern hier die Stellung gehalten, gearbeitet, den Garten bewässert und die Katzen der Nachbarn gefüttert 🙂.

Aber ab jetzt läuft der countdown…nur noch ein paar Tage und meine Jahreszeit beginnt. Ich bin ein Herbstkind, das bei verblassenden Farben erst richtig leuchtet, an ungemütlichen Regentagen vor Lebensfreude sprüht und Halloween als liebsten Festtag des Jahres feiert.

Foto: Thomas Kraus, flickr.com

Foto: Thomas Kraus, flickr.com

Als ich gestern im Supermarkt die ersten Zierkürbisse entdeckte, konnte ich nicht widerstehen. “Etwas früh, wir haben noch August”, nörgelte mein Verstand, aber er konnte sich nicht durchsetzen, weil ich bereits damit beschäftigt war, den Einkaufswagen mit beiden Händen vollzuladen.

Nicht mehr lange, und das Haus wird nach Äpfeln duften und frisch geernteten Nüssen. Im Keller werden sich die neuesten Marmeladenkreationen stapeln und in der Speisekammer die Kisten mit frischgepresstem Apfelsaft.

An jeder Ecke wird ein Kürbis dekoriert sein. Ausgehöhlte Kürbisse als Blumentopf, geschnitzte Kürbisse als Laterne, kleine Kürbisse als Zierde, und natürlich der bei Kindern so beliebte riesen Halloween Kotzkürbis vor der Türe, aus dessen geschnitztem Mund das Kürbisfleisch samt Kernen quillt.

Foto: Katrin Gilger, flickr.com

Foto: Katrin Gilger, flickr.com

Es wird Kürbis Suppe geben, am liebsten täglich, in allen Variationen, bis ich sie irgendwann alleine essen muss, aber dann ist meist bereits Weihnachten und mein jährlicher Kürbisrausch wieder verflogen.

Noch halte ich mich jedoch zurück, warte höflich darauf dass sich der Sommer endgültig freiwillig verabschiedet und morgendlicher Nebel und fallende Blätter die Herbststimmung perfekt machen.

Sommer kann jeder. Aber einen Herbst so richtig auszukosten und zu geniessen, die Ernte des Jahres, die Zeit des schönen Lichts, das heimelige Gefühl einer Tasse Tee nach dem Spaziergang im November Regen, den Zauber von Halloween Nächten, das ist eine Gabe, die nur den Herbstkindern geschenkt wurde. Alle anderen schimpfen über die Kälte, den Wind, den Regen und trauern der Sonne nach.

Wer braucht Sonne, wenn es Kürbisse, Bücher, Tee und Kerzen gibt ? 🙂

Heute war auf der Speisekarte meines Mittagscafes …Kürbissuppe. Die erste in diesem Jahr. Und was soll ich sagen ? Sie schmeckte einfach wunderbar!

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.