Stadt-Spaziergänge durch Bern anlässlich des Gartenjahres 2016

Weltpostdenkmal - Foto Martin Abegglen - flikr.com

Weltpostdenkmal – Foto Martin Abegglen – flikr.com

Im Rahmen der Kampagne «Gartenjahr 2016 – Raum für Begegnungen» finden von April bis Oktober 2016 in der ganzen Schweiz Aktivitäten und Veranstaltungen statt. Ziel dieser Kampagne unter dem Patronat von Bundesrat Alain Berset ist es, der breiten Bevölkerung die Bedeutung von Frei- und Grünräumen für die Lebens- und Siedlungsqualität sowie für die Biodiversität näher zu bringen. Im Rahmen von Führungen, Publikationen, Ausstellungen und Diskussionsforen ist die Bevölkerung eingeladen, sich mit dem Thema «Raum für Begegnungen» auseinanderzusetzen.

Stadtgrün Bern bietet im Laufe des Gartenjahres gemeinsam mit dem Bund Schweizer Landschaftsarchitekten BSLA und der Berner Regionalgruppe des Heimatschutzes zwei geführte Stadtspaziergänge an: Der erste Spaziergang mit dem Titel «Die Kunst des Promenierens im 19. Jahrhundert» findet am Samstag, 21. Mai 2016, statt und führt die Teilnehmenden unter sachkundiger Leitung durch historische Grünanlagen der Berner Altstadt, in welchen schon vor über 100 Jahren «promeniert» wurde. Am Samstag, 27. August 2016, wird Ausserholligen erkundet. Im Fokus des Spaziergangs «Ausserholligen – Erholungsräume heute und morgen» steht die Wirkung unterschiedlicher Freiräume auf den Menschen.

 

Die beiden Führungen sind kostenlos, allerdings ist die Zahl der Teilnehmenden begrenzt. Eine frühzeitige Anmeldung per E-Mail an stadtgruen@bern.ch wird empfohlen.

  • «Die Kunst des Promenierens im 19. Jahrhundert»: Auf den Spuren des Stadtberner Bürgertums von der Kleinen Schanze bis zur Rudolf von Tavel-Terrasse
    Datum: 21. Mai 2016, von 14 bis 17 Uhr
    Treffpunkt: Kleine Schanze beim Weltpostdenkmal, Taubenstrasse, 3011 Bern
    Anmeldung: bis 19. Mai per E-Mail an stadtgruen@bern.ch
  • «Ausserholligen – Erholungsräume heute und morgen»: Die Wirkung unterschiedlicher Freiräume auf den Menschen
    Datum: 27. August 2016, von 14 bis 17 Uhr
    Treffpunkt: Europaplatz unter der Autobahnbrücke, 3001 Bern
    Anmeldung: bis 19. Mai per E-Mail an stadtgruen@bern.ch
,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.