Der Club der jungen Menschen ab 50

Anton Glanzmann ist der Doyen der Schweizer Kommunikationsbranche. Er leitet die 1965 gegründete PRW Public Relations + Werbe AG, eine der ersten PR-Agenturen des Landes. Glanzmann betreut mit seiner Firmengruppe bedeutende Kunden aus Politik, Wirtschaft und Tourismus. Bild: Sabine Rock

Anton Glanzmann ist der Doyen der Schweizer Kommunikationsbranche. Er leitet die 1965 gegründete PRW Public Relations + Werbe AG, eine der ersten
PR-Agenturen des Landes. Glanzmann betreut mit seiner Firmengruppe bedeutende Kunden aus Politik,
Wirtschaft und Tourismus. Bild: Sabine Rock

Wer sät, soll ernten. Wer arbeitet, soll auch geniessen können. Eine neue Onlineplattform bietet Menschen ab der Lebensmitte einen privilegierten Zugang zu exklusiven Lifestyle-Angeboten. 50plus hat den bekannten Kommunikationsprofi und Initianten des Unternehmens, Anton Glanzmann, zum Interview getroffen.

50plus: Sie lancierten gerade ein Onlineportal für Menschen ab der Lebensmitte im Stil von Facebook. Was darf man darunter verstehen?
Anton Glanzmann: Erstmals – es ist eine Premiere – wird im Rahmen einer internationalen Marktoffensive die schnell wachsende Generation 50plus zu einer Clubgemeinschaft zusammengeschmiedet, die praktisch aus allen Lebensbereichen begehrte Premiumprodukte und Prestigeservices als Langzeitleistung angeboten  erhält, d.h. die Leistungen können über das ganze Jahr ohne zeitliche Einschränkung genutzt werden. Da es sich um einen Club arrivierter Menschen handelt, soll auch die interaktive Dimension eröffnet werden. Sobald die Mitgliederbasis zahlenmässig und geografisch eine bestimmte Grösse erreicht hat, kann das Bedürfnis nach Formen des persönlichen Austausches – virtuell und, anders als bei Facebook, auch reale Begegnungen (Events, Sportaktivitäten) – geklärt werden.

Sind Sie der Mark Zuckerberg der neuen Best-Agers?
Meine Motivation ist nicht, viel Geld zu verdienen. Ich möchte als in die besten Jahre vorgestossener Marketing und PR-Berater eine erstmalige Marktleistung erbringen, um – philosophisch betrachtet – der im Leben bereits Verdienste erworbenen Generation 50plus Tür und Tor für noch mehr Lebensgenuss zu öffnen.

Inwiefern ändern sich die Lebens- und Konsuminteressen der Menschen ab 50?
Die neuen 50-Jährigen zeichnen sich aus durch erhöhte Lebensfreude. Sie sind meist gesund und solvent und haben Zeit, das Leben bewusster zu geniessen.

Was bedeuten diese Veränderungen bezüglich Interessen und Ansprüchen konkret in den Bereichen Mode & Schönheit, Reisen und Erlebnisse, Kultur & Events sowie Kulinarik, welche Ihre neue Plattform anbietet? Was findet man dort, was es anderswo nicht gibt?
Unser Onlineportal will mit einer breiten Palette von Premiumprodukten und Prestigeservices alle Lebensbereiche abdecken. Die Angebotsbereiche werden laufend erweitert. Dabei unterscheiden wir uns eklatant von anderen Portalen in dem Sinne, als dass wir keine «Schnäppli-Aktionitis» betreiben. Unsere GOLDENYEARS-Angebote können – wie bereits erwähnt – an 365 Tagen im Jahr genutzt werden.

Es gab mal die Grauen Panther, dann kamen die Golden Agers, die man in der digitalen Welt Silver
Surfer nennt. Wie bezeichnen Sie Ihre Zielgruppe?
Wir wollen keine Bezeichnung für unsere Mitglieder, die auf ein Alter hinweist. Die neuen 50er plus sind oft den Jüngeren nicht nur einstellungsmässig, sondern gar biologisch überlegen. Es gibt die Senioren nicht mehr, es gibt nur aktive und passive Menschen. Und dem Aktiven gehört die Welt…

Social Media ist heute ein wichtiges Marketing-Instrument. Gerade was Prominente dort vorführen (Taschen, Kleider), wollen junge Leute auch haben. Haben erfahrene Menschen auch Vorbilder in Sachen Konsum?
Ich denke nicht, dass es da – wie bei den jungen Menschen – Vorbilder braucht (die heutigen 50er sind es ja meist selbst in ihrer Art), sondern wir werden mehr mit Atmosphäre, Träumen und Sehnsüchten arbeiten. Dasgeht mehr unter die Haut!

Wer sind die Menschen, das Team hinter Golden Years The Privileges Club?
Die Leitung habe ich inne, das Konzept habe ich mit Unterstützung von Studenten der Universität St. Gallen entwickelt. Die Schwestergesellschaft PRW AG stellt die langjährigen Marketing- und Kommunikationsprofis. Der Club selbst wird präsidiert von Dr. Hans Peter Danuser, Marketing- und Tourismusexperte, St. Moritz. Co-Branding Partner ist Cornèrcard, welcher u. a. den attraktiven Clubausweis – eine MasterCard® Gold – einbringt. Besonders wertvoll ist die Mitwirkung von Studierenden in Marketing und Kommunikation an der
Universität St. Gallen.

Wie haben diese Digital Natives an der Uni das Projekt für die ältere Zielgruppe angepackt?
Sie nutzten alle Forschungsergebnisse – auch international –, brachten die wissenschaftliche Systematik für die Ausgestaltung des Unternehmenskonzeptes ein und – für mich beeindruckend – sie gingen vor wie alte Hasen mit dem Wissen der Peergroup in den Sozialen Medien. Die interaktive Dimension wuchs auf diesem Boden.

Was war Ihre Motivation, den Golden Years The Privileges Club zu gründen?
Mit meiner Kommunikationsagentur, der PRW AG, konnte ich in den 50 Jahren unseres Bestehens – besonders auch aus Dutzenden von Marketingprojekten – reichen Erfahrungsnutzen ziehen. Als ein mit weit über 50 in die «besten Jahre Aufrückender» sagte ich mir: Ich kann doch jetzt mein angesammeltes Wissen und Können in einem eigenen Projekt nutzbringend für die Gemeinschaft (Wirtschaft und Konsumenten) einbringen.

Wir leben länger, sehen meist länger jünger aus, aber wollen wir da überhaupt über unser
Alter wahrgenommen werden? Etwa mit einer Kreditkarte Vermerk «Golden Years»?
Die Golden Years Membership Card ist mehr als nur eine Zahlungskarte. Sie ist ein Ausweis, den man gerne schon vor dem Bezahlen vorzeigt. Mit dem Foto auf der Rückseite weist man sich aus, einer arrivierten, besonders lebensfrohen Gemeinschaft anzugehören, die sich das Beste zu einem besseren Preis leisten will. Der Leistungserbringer, z.B. der Rezeptionist im Clubhotel, quittiert das Vorzeigen des edlen Ausweises mit einem besonders wohlwollenden Lächeln …

Welches Clubangebot gönnen Sie sich selbst?
Ich habe noch nicht so viel Zeit, die Angebote ausgiebig in Anspruch zu nehmen. Sicher werde ich aber den Weineinkauf mit den 25 Prozent Rabatt laufend nutzen. Auch gefällt mir die Einzigartigkeit, weltweit in Hotels und auf Flügen nicht nur von den GOLDENYEARS-Angeboten zu profitieren, sondern auf den «Best Price» einen zusätzlichen Clubabzug zu erhalten. Als Mauritius-Fan haben für mich 40 Prozent Rabatt im Fünf-Sterne-Resort besondere Wirkung. Und was mir auch sehr gefällt, ist, dass die GOLDENYEARS-Mitglieder in den gehobenen Restaurants nach feinem Mahl einen «Welcome Back Check» in die Hand gedrückt bekommen. Wer sich auf unserer Website tummelt, wird wahrscheinlich alles sofort konsumieren
wollen – verständlich!

Golden Years – The Privileges Club
Golden Years The Privileges Club ist ein exklusiver Members-Club, der lebensfrohen Menschen offen steht. Einzige Bedingung: Mindestalter 50 Jahre muss erfüllt sein. Über das Onlineportal werden wie auf einem virtuellen Marktplatz Leistungen und Services im Prestige-und Premiumsegment aus praktisch allen Lebensbereichen angeboten und dies als einzigartige Leistung an 365 Tagen im Jahr.

Informationen auf www.goldenyears.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.