Back to the eighties an den Baloise Session 2014

BALOISE SESSION 2014 – musikalische Sternstunden in intimer Clubtischatmosphäre mit Kerzenlicht Die nächste Ausgabe der BALOISE SESSION steht vor der Tür:

Vom 24. Oktober bis 11. November wird Basel wieder zum Treffpunkt für Musikfans. An 12 Abenden treten 28 nationale und internationale Künstler wie James Blunt, Lisa Stansfield, Wyclef Jean, Krokus, Leona Lewis, Pegasus oder Morrissey in intimer Clubtischatmosphäre mit Kerzenlicht auf. Mit Pop, Rock, Singer-Songwriter, Soul, Funk, Blues, Jazz und World Music bietet das vielfältigeProgramm auch in diesem Jahr für jeden Musikgeschmack etwas.

LISA STANSFIELD / MATT BIANCO
Montag, 27. Oktober 2014, 20 Uhr, Event Halle Messe Basel

Lisa Stansfield - Foto baloisesession.ch

Lisa Stansfield – Foto baloisesession.ch

Und was ist mit der Musik? Das haben sich die Fans von Lisa Stansfield viele Jahre ganz besorgt gefragt. Denn die Sänger in liess nach dem Album «The Moment» 2004 die Musik erst mal auf sich beruhen. Wo sie doch mit ihrem Debüt «Affection» und dem Welthit «All Around The World» 1989 den Achtziger-Pop in die Neunziger gerettet hat. Und als «British Queen of White Soul» mehr als 20 Millionen Alben verkauft hatte. Aber die Engländerin spielte ab 2004 lieber Theater oder übernahm grössere und kleinere Rollen in Kinofilmen und Fernsehserien – unter anderem in der Musikdoku «Northern Soul». Bis sie Ende 2012 in einem Interview verriet, dass sie wieder neue Songs schreibe. Mit diesen ging sie nur wenige Monate später erfolgreich auf Tournee. Und mit ihrem brandneuen Album «Seven» kommt Lisa endlich wieder zu ihren Fans zurück. Damit ist die Frage nach der Musik endlich beantwortet: Lisa Stansfield singt den weissen Soul mit einer Kraft, als hätte es nie eine Pause gegeben.

Matt Bianco - Foto baloisesession.ch

Matt Bianco – Foto baloisesession.ch

Im Taumel des Punk und des New Wave kam es fast einer Erlösunggleich, als 1984 ausgerechnet eine englische Band die entspannte Coolness für gepflegte Abende in der Lounge wieder salonfähig machte: «Whose Side Are You On?» fragt en Matt Bianco mit ihrem Debüt und lieferten mit dem Welthit «Half A Minute» gleich die Antwort: Wir sind auf der Seite des schönen Gesangs, der geschmeidigen Latin-Rhythmen und des anspruchsvollen Pop. Damit war die Band zwei weitere Alben lang erfolgreich, doch dann brach Matt Bianco auseinander. Und obwohl das Kern-Duo Mark Reilly und Mark Fisher all die Jahre regelmässig Alben veröffentlichte, verschwand Matt Bianco am Rande der Musikgeschichte. Bis die beiden 2004 die Originalbesetzung wieder zusammen trommelten und mit dem Album «Matt’s Mood» das Achtziger-Revival mitinitiierten. Seither verbringen stilbewusste Pop-Freunde ihre Abende wieder gerne in der Lounge – oder an einem der seltenen Konzerte von Matt Bianco.

Weitere Infos: www.baloisesession.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.