Frohe Weihnachten – dank der Generation 50+

Foto: Weihnachtsmarkt Münzgasse Dresden

Foto: Weihnachtsmarkt Münzgasse Dresden

Es geht schon wieder los. Die Schaufenster werden auf Weihnachten getrimmt und die Prospekte mit Geschenken flattern ins Haus. Wer dem Detailhandel vorallem frohe Weihnachten beschert, ist die Generation 50plus. In Österreich hat die Firma GFK eine Umfrage zum Thema Geschenke an Weihnachten durchgeführt. Dabei zeigte sich, dass für die Österreicher Weihnachten das wichtigste Fest ist. Obwohl 75% der Meinung sind, dass Weihnachten immer kommerzieller wird, freuen sich 8 von 10 Personen auf das Fest.

Wer für die 25% höheren Umsätze in der aktuellen Zeit (gegenüber dem restlichen Jahr) verantwortlich ist, steht fest. Die Ausgaben werden in Österreich 387 Euro pro Person für Weihnachtsgeschenke betragen. Das ist ein Plus von 6 Euro gegenüber dem letzten JAhr. Doch die Unterschiede sind frappant. Während die unter 29jährigen gerade einmal 211 Euro ausgeben werden, wird die Generation der 60jährigen Ausgaben von 502 Euro tätigen. Eine Differenz von stolzen 137%! Und mit dem wachstenden Anteil der Babyboomer (heute 23.9 % – in 10 Jahren 27.9% in Österreich) freut sich der Handel auch in den nächsten Jahren!

Und wussten Sie, dass bereits 62% der Befragten ihre Geschenke im Internet kaufen. Aber der Detailhandel mit Läden kann sich auch hier freuen. Durch den demographischen Wandel steigt bereits jetzt und 91% wollen einen Teil ihre Einkäufe immer noch in einem Laden tätigen. Und das beginnen wir ja schon heute in den Einkaufsstrassen zu spüren….

Was gebt ihr für die Weinachstsgeschenke aus. Schreibt uns Eure Meinung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.