Aeschbi ohne Kinderstube?

kinderstubeKurt Aeschbacher, unsere Stil-Ikone vom SRF und unser Herausgeber des Magazins 50plus, ist mit seinem Bild rund um das Editorial der neuesten Ausgabe mit dem Thema „Fitness“ in den Augen gewisser LeserInnen in ein schön gepolstertes Fettnäpfchen getreten: Bindet er sich doch tatsächlich öffentlich seine Schuhe frech in die Kamera lachend auf einem wunderschön bespannten Stoffsessel.

Die Kritik an solchen Aktionen folgt von einzelnen Leserinnen und Lesern auf dem Fusse: Wo ist die gute Kinderstube geblieben? Ist Kurt Aeschbacher mit seiner Aktion dem jugendlichen Trend von Unflätigkeit auf den Leim gekrochen? Oder propagiert er sogar einen neuen Trend?

Wird er in so einer Pose seinem Promi-Status mit Verpflichtung zu einem guten Vorbild überhaupt noch gerecht? Oder zeigt er uns nur seine Fitness?

Aeschbacher seinerseits schreibt als Reaktion auf die paar empörten Lesermails den kritischen LeserInnen: „Sie haben vollkommen recht: Schuhe bindet man grundsätzlich nur am Boden und nicht auf irgend einem Stuhl oder noch schlimmer auf einer gepolsterten Ablage. Das lernen ja bereits die Stunggis im Kindergarten. Und nun lässt sich ein alter Sack wie ich erst noch bei so einer ungebührlichen Aktion ablichten und lacht dabei noch frech in die Kamera. Recht haben Sie, so einem unerzogenen Lümmel wie mir die Leviten zu lesen. Ordnung muss sein, die Schuhe werden auf dem Fussboden oder noch lieber draussen vor der Tür an die Pfoten gebunden. Ich schreibe mir das hinter die Ohren, die Sie mir mit ihren erbosten Mails bereits langgezogen haben. Die Idee zum Bild, es ist übrigens bei mir im Schlafzimmer entstanden… mit nigelnagel neuem Schuhwerk, war es, mit einem Schmunzeln die LeserInnen zu einem Spaziergang aufzufordern. Diese Message hat nun aber kein Lächeln, sondern den schulmeisterlichen Ärger einer aufmerksamen Leserschaft ausgelöst. Ich nehme die Zurechtweisung gerne entgegen und verspreche sofortige Besserung. Die Schuhe werden ab sofort nur noch vor der Haustüre und auf dem blanken Boden gebunden. Versprochen.“

Was ist Eure Meinung – Schreibt uns Eure Kommentare!

One comment on “Aeschbi ohne Kinderstube?
  1. Das ist ja köstlich. Hat da eine Leserin oder ein Leser ein solches Problem. Ich mache das jeden Tag und glaube dass ich eine gute Kinderstube hatte und meine Kinder auch anständig sind. Sachen gibts….

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.